Können wir
dir helfen?

Wir sind für dich da!
Schreib uns einfach.

Horch-Museum Zwickau zeigt Sonderausstellung

Der Automobilbau in Westsachsen wäre ohne das Wirken von August Horch kaum denkbar. Mit der Gründung der Marken Horch und Audi schuf er die Grundlage für den bis heute erfolgreichen Wirtschaftszweig in der Region. Anlässlich seines 150. Geburtstages zeigt das August-Horch-Museum in Zwickau eine Sonderausstellung zum Leben und Wirken des Automobilpioniers.

Auch die Dauerausstellung des Museums ist immer einen Besuch wert. Auf 6.500 m² Ausstellungsfläche wird anhand von über 160 automobilen Großexponaten und unzähligen Kleinexponaten die komplette Geschichte des Automobilbaus in Westsachsen erlebbar. Gezeigt wird die große Bandbreite der hiesigen Fahrzeugproduktion im Lauf des 20. und 21. Jahrhunderts: von edlen Luxus-Karossen, über schnittige Sportwagen bis hin zu alltagstauglichen Familienkutschen. Mit Hilfe lebensgroßer Dioramen werden die Fahrzeuge in der typischen Umgebung ihrer Zeit gezeigt und die Besucher können unmittelbar in historische Straßenszenen eintauchen oder eine typische Tankstelle aus den 30er Jahren bestaunen. Außerdem kann im Rahmen der Ausstellung eine zwischen 1910 und 1912 im Jugendstil errichtete und liebevoll restaurierte Fabrikantenvilla besichtigt werden. Deren erste Bewohner waren übrigens August Horch und seine Familie.

Hinweis: Aufgrund der sehr guten Besucherresonanz wurde die Sonderausstellung um fünf Wochen verlängert und läuft nun bis zum 3. März 2019.

Mehr Infos.

Zurück